Das HLF 20

Vollständige Bezeichnung: Hilfeleistunglöschgruppenfahrzeug 20

Baujahr: 2017

Fahrzeuggestell: MAN

Aufbauer: Rosenbauer

Funkrufname: Florian Fläming 3/43-1

Besatzung: 1/8

 

Die Beschaffung des HLF 20 im Jahre 2017, war für unsere Löschgruppe bereits einige Jahre im Voraus in Planung gegangen, da zu unserem Einsatzgebiet unter anderem die mehrspurige Bundestraße 101 zwischen den Anschlussstellen Luckenwalde & Trebbin mehrere Kreis- und Landesstraßen, sowie die Bahnstrecke Halle/Leipzig/Berlin gehören, zählen Technische Hilfeleistungseinsätze zum größten Teil unserer Einsätzen. Immer wieder kommt es in unserem Einsatzgebiet zu zum Teil schweren Verkehrsunfällen, weshaln es dringend notwendig war unsere Löschgruppe mit einem Einsatzmittel mit den dazugehörigen technischen Voraussetzungen zu beschaffen. Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ist des Weiteren auch mit diversen Mitteln zur Brandbekämpfung ausgestattet.

Mit der Fahrzeugübergabe des HLF's im Oktober 2017 durch den Aufbauer Rosenbauer ging das damalige LF 16-TS in die Hände der Löschgruppe Ruhlsdorf über.

 

technische Ausstattung:

  • 2.000 Liter - Löschwassertank
  • 4 PA-Geräte (2 in der Mannschaftskabine / 2 in Gerätefach G4)
  • Umfeldbeleuchtung an beiden Fahrzeugseiten, sowie am Heck
  • Feuerlöschpumpe Normaldruck / Fire Pump Normal-Pressure (FPN) 10-2000 (2.000 l bei 10 bar/min.)
  • pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast
  • Seilwinde an Fahrzeugfront mit Nennzugkraft von 50 kN (5,1 Tonnen)
  • Beladungssatz Grobreinigung
  • 2 fahrbare Einpersonen-Schlauchhaspeln
  • 1 Sicherheitstrupptasche
  • 1 Sprungpolster SP 16
  • Tauchmotorpumpe (TP) 8/1
  • Hydraulisches Rettungsgerät (Schere/Spreizer) vom Hersteller "LUKAS"
  • höhenverstellbare Rettungsplattform
  • Verkehrsunfallkasten
  • Lüfter "Fanenergy-V16"
  • Airbacksicherung
  • Stabfast-Set (Stabilisierungssystem)
Druckversion Druckversion | Sitemap
©2019 Freiwillige Feuerwehr Nuthe-Urstromtal, Löschgruppe Woltersdorf