Herzlich Willkommen

 

auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Woltersdorf!

 

Du interessierst Dich für die Feuerwehr, ihre Aufgaben und alles was dazu gehört? Du wohnst sogar in Woltersdorf oder Umgebung? Dann bist Du auf unserer Internetseite genau richtig gelandet! Schaue Dich einfach um, denn auf den Seiten verteilt findest Du alles was du über unsere Feuerwehr wissen musst.

 

Nun wünschen wir Dir viel Spaß auf den folgenden Seiten!

 

"Unsere Freizeit - für Eure Sicherheit!"

#Gerätekundemalanders

Vergangenen Dienstag, hat uns der/die ein oder andere eventuell in Woltersdorf umherfahren sehen, denn für uns stand die turnusmäßige Brunnenüberprüfung auf dem Plan.
Jeder Löschwasserbrunnen muss jährlich mind. 1x auf seine Funktion überprüft werden, dabei gucken wir, ob wir genügend Löschwasser im Falle eines Brandes aus dem Brunnen bekommen oder ob er in der Zwischenzeit versiegt ist.
Die Zeit, während wir fleißig Wasser aus dem Brunnen nehmen, wird dann unterschiedlich genutzt. Hier, wo das Bild entstanden ist, wurde mal eine andere Form der Gerätekunde an unserem HLF 20 durchgeführt. 

Na, wer erkennt was das Bild darstellen soll? 

Zu sehen ist, unter anderem, unser Stab-Fast-System (gelbe Tasche), welches wir verwenden wenn ein PKW verunfallt ist und auf dem Dach oder auf der Seite liegt. 

Gerade in den Sommermonaten, werden wir die in den Ortslagen Woltersdorf und Scharfenbrück befindlichen „Flachspiegelbrunnen“ überprüfen. Wenn du Fragen zur Feuerwehr oder unsere Technik hast und uns mal einen Brunnen überprüfen siehst, scheue dich nicht uns anzusprechen 

#Belastungslauf Atemschutz

Die „Königsdisziplin“ bei der Feuerwehr ist das Tragen von umluftunabhängigem Atemschutz auch „PA-Gerät“ genannt.
Ein Atemschutzeinsatz ist immer mit großen Gefahren verbunden, nicht umsonst heißt es: „Wo andere rausrennen, gehen wir hinein!“. Ohne Atemschutz würden Gefahren bestehen, die zum Tod führen können und um auf diese Gefahren vorbereitet zu sein und diese umgehen zu können, ist es wichtig jährlich sein Können und Wissen zu wiederholen und zu festigen. Wenn ein Feuerwehrmitglied die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfolgreich absolviert hat, muss er/sie jährliche Pflichtübungen absolvieren, um berechtigt zu sein ein Atemschutzgerät zu tragen. Diese Pflichtübungen beinhalten eine theoretische Unterweisung, in der die Kameradinnen und Kameraden nochmals ihr – bereits in der AGT-Ausbildung – geschultes theoretisches Wissen wiederholen und ggf. Neuerungen im Bereich Atemschutz geschult bekommen, jeder Atemschutzgeräteträger muss dann zusätzlich jährlich mindestens 1 Atemschutzeinsatz oder eine Einsatzübung unter Atemschutz ableisten sowie einen „Belastungslauf“ in einer Atemschutzübungsstrecke absolvieren. Des Weiteren muss jeder Atemschutzgeräteträger im Abstand von 3 Jahren (ab dem 50. Lebensjahr jährlich) eine arbeitsmedizinische Untersuchung nach Grundsatz (G) 26.3 absolvieren.
Am gestrigen Samstag, den 25. März 2023 stand für alle Atemschutzgeräteträger der Belastungslauf in der Atemschutzstrecke an, hier absolvierten die 8 Kameraden und 1 Kameradin aus Woltersdorf die vorgeschriebenen Übungen im Feuerwehrtechnischem Zentrum des Landkreises Teltow-Fläming mit seinem Standort in Luckenwalde. Dabei mussten 3 Sportgeräte (Fahrradergometer, Endlosleiter & Laufband), das Durchkriechen einer Atemschutzübungsstrecke sowie 2 Räume abgesucht werden. Hier durften die Kameradinnen und Kameraden nicht dauerhaft über einen festgelegten Pulswert kommen und der begrenzte Atemluftvorrat musste für alle Übungen ausreichen.
Ein Atemschutzeinsatz ist für die beteiligten Einsatzkräfte nicht nur psychisch, sondern auch physisch fordernd, weshalb jeder Atemschutzgeräteträger ein Mindestmaß an Kraft und Kondition besitzen sollte. Alle 35 Teilnehmer konnten gestern ihren Belastungslauf erfolgreich absolvieren und haben nun 1 Jahr „Ruhe“ bevor sie im nächsten Jahr wieder in die Übungsanlage des FTZ müssen.
#Nicetoknow: Atemschutz ist bei der Feuerwehr in Nuthe-Urstromtal schon lange kein reines „Männerding“ mehr, denn von insgesamt 82 ausgebildeten Atemschutzgeräteträgern gibt es 5 Frauen im gesamten Gemeindegebiet und in den nächsten Jahren werden es sicher mehr werden.
Druckversion | Sitemap
©2022 Freiwillige Feuerwehr Nuthe-Urstromtal, Löschgruppe Woltersdorf